Backstage bei der Miss Rubensengel-Wahl 2011

Ein Bericht von Melanie Hauptmanns.


Melanie Hauptmanns, selbst Plus Size Model, Autorin und Moderatorin des Miss Rubensengel Gala-Abends: Eine Woche lang hat sie die Kandidatinnen der Miss Rubensengelwahl begleitet durch aufregende Fotoshootings, spannende Castings und schweißtreibende Laufsteg- und Tanztrainings. Wie viel kann man in einer Woche erleben? Oder warum die Tage oft erst spät in der Nacht endeten? Melanie Hauptmanns war dabei und hat uns die schönsten Momente der Woche in Ihren täglichen Berichten zusammengefasst.

Fotos: Stephan Baer
Fotos: Stephan Baer

DAS FINALE - AND THE WINNER IS ...

 

Der letzte und aufregende Tag… der Tag der Gala begann mit der Generalprobe.

 

Gegen 11 Uhr trudelte das Team ein und auch die Sponsoren Via Appia, No Secret und Bina Moden lieferten die Laufstegkleidung an. Natürlich war die Probe etwas holprig, aber klar war zu erkennen, dass das ganze Team und die Finalistinnen gut vorbereitet waren und ihren Job hervorragend erledigen würden. Nach zwei Stunden hatten alle noch mal Zeit sich zu entspannen, etwas zu essen oder sich irgendwie anders abzulenken. Ja, Aufregung lag in der Luft. Natürlich war auch etwas Angst dabei… Angst zu stolpern, die Tanzschritte zu vergessen oder eine falsche Antwort auf eine Frage zu geben.

 

Dennoch freuten sich alle und die Stimmung war ausgezeichnet. Es ist ja bekanntlich nicht immer so einfach wenn viele Frauen aufeinander treffen und auch die Erfahrung der letzten Jahre hat gezeigt, dass ein Zickenkrieg schnell ausbrechen kann. Aber die Finalistinnen in diesem Jahr haben sich untereinander sehr geholfen, aufeinander geachtet und alle ein freundschaftliches Verhältnis zueinander gehabt.

 

Kurz vor der Gala durfte dann jede eine Stimme abgeben, für ihre liebste und beliebteste Teilnehmerin bei der Wahl – für die Miss Beloved.

 

Nach und nach trudelten die 200 Gäste und Jurymitglieder im ausverkauften Galaraum des Arvena Parkhotels ein. Ich suchte mir einen Platz unter einer Lampe die einen Notausgang markierte, denn um Punkt 20 Uhr ging das Licht aus und ein Raunen ging durch Publikum. Meine Stimme erschallte aus dem Off: „Meine Damen und Herren, bitte bewahren Sie Ruhe. Nehmen sie eine angenehme Sitzposition ein und halten Sie sich fest. Die Miss Rubensengel Corporation präsentiert: Die schönsten, die talentiertesten, die 20 Finalistinnen! Herzlich Willkommen bei der Wahl der Miss Rubensengel 2011 – die deutsch XXL-Miss!" Dann begann der Song Bourlesque von Christina Agiulera und unsere Engelchen betraten die Bühne. Spektakulär präsentierten sie ihren Tanz und jeder konnte sehen, dass sich die Anstrengungen des Tanztrainings gelohnt haben. Auch die folgenden Modepräsentationen, Interviews, Musik und Gesangseinlagen, sowie Moderationen verliefen fast perfekt. Man kann wirklich sagen dass alle, also das ganze Team perfekt aufeinander abgestimmt war und für eine tadellose Gala sorgten.

Fotos: Nina Thilo, Ronald Fraunhoffer
Fotos: Nina Thilo, Ronald Fraunhoffer
Fotos: Nina Thilo, Ronald Fraunhoffer
Fotos: Nina Thilo, Ronald Fraunhoffer
Fotos: Nina Thilo, Ronald Fraunhoffer
Fotos: Nina Thilo, Ronald Fraunhoffer
Fotos: Nina Thilo, Ronald Fraunhoffer
Fotos: Nina Thilo, Ronald Fraunhoffer
Fotos: Nina Thilo, Ronald Fraunhoffer
Fotos: Nina Thilo, Ronald Fraunhoffer

Nun kam es aber zum Wesentlichen desAbends: Die Bekanntgabe der drei Bestplatzierten. Der dritte Platz ging an: Sandy Dietrich, 33 Jahre aus Freiburg.

 

Die Vize-Miss wurde Viktoria Hüttenbrink, 20 Jahre aus Bielefeld und die erstplatzierte, die Miss Rubensengel 2011 – die deutsche XXL-Miss ist…

 

Kathrin Machzier, 27 Jahre aus Freienwill!

Fotos: Nina Thilo, Ronald Fraunhoffer
Fotos: Nina Thilo, Ronald Fraunhoffer

Natürlich kullerten Tränen, und dies nicht nur bei den Siegerinnen. Die Danksagungen von Melanie Techritz, den Engeln und den Fotografen waren so ergreifend, dass kein Auge so wirklich trocken blieb.

Die Gala endete und die Aftershowparty mit Ingrid Häfner begann und wurde zu einem rauschenden Fest, welches bis zum frühen Morgen ging.

Eine liegt mir noch am Herzen: Es haben sich über 1600 hübsche Frauen beworben um den Titel für sich zu gewinnen, und unter die besten 20 zu kommen ist eine Leistung, die alle Finalistinnen zu Siegern macht.

Viel Glück Mädels… ich bin mir sicher wir sehen uns wieder!

 

Fernsehbericht von Franken TV: DAS GROSSE FINALE


4. CASTINGTAG - BAUR SUCHT ... ENGELCHEN

Nach dem mittlerweile verinnerlichten Laufstegtraining wurden unsere Finalistinnen in die Autos gepackt und nach Burgkunstadt geschickt. Fragende Blicke verbreiteten sich allerdings als sie vor der Kaufwelt Baur standen. Shoppen?

Nicht ganz, aber das Geheimnis wurde gelüftet als sie in die erste Etage kamen. Eine Bühne war schon beleuchtet und fand ihr langes Ende vor einem vollbesetzten Jurytisch. Ich, als MRC-eigene Moderatorin, stand frisch vom Kreativteam Schalk gestylt auf der Bühne, begrüßte das Publikum und verriet mit Stephanie Bennett zusammen was nun passieren würde. Es ging um eine Challange.

Die Mädchen hatten 60 Minuten Zeit sich in der Kaufwelt Baur umzusehen und sich etwas zum anziehen zu suchen. Nun ja, dies ist etwas vereinfacht erklärt. Sie wurden in 4 Gruppen eingeteilt und sollten sich innerhalb der Gruppe zu einem Thema einkleiden, eine Choreographie einfallen lassen und diese dann auf dem Laufsteg präsentieren. Obendrein sollten sie sich passend zum Thema stylen. Das Make-up und Haarstyling flossen also in die Bewertung der Jury mit ein. Das Publikum war begeistert und auch die Engelchen freuten sich, weil jedes mit seinem Gruppenthema sehr zufrieden war. Sara Bounzou und ihre Gruppe hatten das Thema Business und gingen auch gleich auf die Suche nach einem passenden Outfit. Die anderen Themen waren: Crazy, Casual und Disco.

Fotos: Stefan Baer, Laufstegfoto: Nina Thilo
Fotos: Stefan Baer, Laufstegfoto: Nina Thilo

Die Zeit wurde gestoppt und auf ging es durch die Kaufwelt Baur. Mir war zwar aufgefallen wie groß dieses Kaufhaus war, aber dass es so viel tolle Mode unter einem Dach bietet, dass ich für die nächsten 60 Minuten kein Engelchen mehr sah, erstaunte mich enorm.

Da zu viele Zuschauer da waren und nicht alle über die Hausanlage beschallt werden konnten, organisierte Baur noch eine Firma für Veranstaltungstechnik, die eine große Anlage aufstellte noch bevor unsere Kandidatinnen wieder eintrudelten. Nun gab ich den nächsten Teil der Aufgabe bekannt: die Gruppen sollten sich einen der MRC-Fotografen schnappen und eine Location aussuchen, in der sie ihr Thema für ein Bild umsetzen konnten. Tolle Ideen kamen dabei heraus, wie das hauseigene Café oder der angesiedelte Metzger.

Themengruppe Crayz. Fotos: Christian Hammel-Woitusc
Themengruppe Crayz. Fotos: Christian Hammel-Woitusc
Themengruppe Casual. Fotos: Nina Thilo
Themengruppe Casual. Fotos: Nina Thilo
Themengruppe Disco. Fotos: Ronald Fraunhoffer. Juryfoto: Nina Thilo
Themengruppe Disco. Fotos: Ronald Fraunhoffer. Juryfoto: Nina Thilo

Alle meisterten diese Aufgabe in den vorgegebenen 30 Minuten und kamen etwas gestresst aber zufrieden wieder vor der Bühne an. Gut gelaunt liefen unsere Finalistinnen über den Laufsteg und präsentierten tolle Mode. Die Jury bestand aus: Ahmed Habib, Keativdirector von Mein Frisör Schalk, Ronald Frauenhoffer, MRC-Fotograf, Melanie Techritz, Designerin, Michaela Klafki von Via Appia, Stephanie Bennett, die Miss Rubensengel 2010 und eine Vertreterin der Kaufwelt Baur. Es wurden Punkte von 1 bis 5 verteilt und so die Siegerin ermittelt. Kathrin Garburg fiel durch ein buntes Outfit ins Auge und auch Susanne Weber wurde für die Auswahl ihrer Kleidungsstücke sehr gelobt. Aber Viktoria Hüttenbrink überrundete sie alle und gewann einen 200€ Gutschein, den sie sofort in der Kaufwelt Baur einlösen konnte, für tolle Kleidung der Kollektionen DUE und B2 von Via Appia.

Fotos: Nina Thilo
Fotos: Nina Thilo

Fernsehbericht von Franken TV: DIE LETZTE CHALLANGE

 

3. CASTINGTAG - DER GOLF VON NÜRNBERG

Nach der vergangenen und extrem kurzen Nacht waren unseren Engelchen die Strapazen der letzen Tage schon etwas anzusehen. Aber wie geplant wurde die Choreografie der Modepräsentationen von Via Appia, No Secret, Kyki und Bina Moden einstudiert.

 

Im Anschluss ging es zum Tanztraining in der Tanzschule Schlegel. Um 12.45 folgte allerdings eine große Überraschung für die Finalistinnen: wir fuhren gemeinsam zur Golfrange Nürnberg und dort wartete Golftrainer Peter und zeigte den Mädels das Putten. Es stellte sich als gar nicht so einfach heraus, die Bälle weit hinauszuschlagen. Ahmed Habib vom Kreativteam Schalk zeigte uns jedoch… wie man es besser nicht macht. Allerdings hat er dabei fantastisch ausgesehen. Sabrina Kascha überraschte mit einem Schlag, der den Golfball bis weit in die Tiefen der Wiese beförderte und auch Bettina Laudien schlug den Ball beachtlich hoch in die Umlaufbahn. Aber damit war es natürlich noch nicht getan, denn nun wurde es aufregend. Claudia Ikinger sammelte plötzlich die Modelbooks der Engel ein und es wurde klar, dass eine Challange folgen würde. Otto Kern Golf war auf der Suche nach einem neuen Gesicht für eine Werbekampagne und eine unserer Finalistinnen sollte diesen Job erhalten. Die Wahl fiel sehr schwer, und unter den Favoriten waren Natalie Hoffmann, Katharina la Forgia und Isabel Henning. Nach vielem Überlegen, Beraten und Grübeln folgte eine Anprobe der Produkte. Dabei überzeugte Mirjam Brenzinger und bekam den Job.

Golf Challange und Otto Kern Casting. Fotos: Nina Thilo
Golf Challange und Otto Kern Casting. Fotos: Nina Thilo

Kurz nach 15 Uhr wurden die Mädchen gestylt und erst dann wurde ihnen verraten, dass sie alle für Kampagnen gebucht waren.

Otto Kern Fotoshooting. Fotos: Christian Hammel-Woitusch
Otto Kern Fotoshooting. Fotos: Christian Hammel-Woitusch

Die neuen Imagebilder für Via Appia, No Secret und die Abendmodekollektion von Rubensengel wurden in tollen Locations geschossen.

No Secret Fotoshooting. Fotos: Ronald Fraunhoffer
No Secret Fotoshooting. Fotos: Ronald Fraunhoffer
Rubensengel Fotoshooting. Fotos: Stefan Bär
Rubensengel Fotoshooting. Fotos: Stefan Bär
Via Appia Fotoshooting. Fotos: Nina Thilo
Via Appia Fotoshooting. Fotos: Nina Thilo

Um 21 Uhr ging es dann zurück ins Hotel und die Schlafanzüge der Mädchen kamen zum Einsatz… allerdings nicht um sie in ihr Bettchen zu wärmen. Unsere Finalistinnen schlichen in die untere Etage des Arvena Park Hotels um dort in einem Konferenzraum Stephanie Bennett zu treffen. Tussi on Tour hat den Mädchen eine Pyjamaparty gesponsert und dazu nicht nur Morgenmäntel, Hausschuhe, Kulturbeutel und Schlafbrillen bereitgestellt. Nein, eine ganze Ladung Prosecco von  Tussi on Tour  stand bereit. Ich denke, dieser hat auch ein wenig dazu beigetragen, dass die Singstar-Challange ein voller und vor allem hemmungsloser Erfolg war. Singstar Königin wurde … aber auch die einzigartigen Leistungen von Ramona Geller und Sabina Karadjan waren beachtlich.

 

2. CASTINGTAG - DAS VIER ELEMENTE FOTO-SHOOTING

Der zweite Tag der Trainingswoche unserer Missen in Spee verlangte viel von den Finalistinnen. Und es zeichnet sich langsam ab, wem der Stress zu viel wird und wer für sich das Leben eines Plus-Size-Models umsetzen kann. Der Tag begann um 9 Uhr im MRC-Studio mit dem Laufstegtraining, aber das Team war schon in Aufruhr. Die Wolken zogen sich zu und für einen Moment sah es so aus, als ob das Outdoorshooting für die neuen Rubensengel-Brautkleider verlegt werden musste. Aber wie es so ist, wenn Engelchen reisen… Es regnete nicht und so konnten wir das Thema 'Elemente' doch noch umsetzen.

 

Für das perfekte Styling wurde wieder vom Kreativteam von Mein Frisör Schalk gesorgt. Die fantastischen Frisuren und das Make-up waren faszinierend und sorgten bei jeder Location bei allen Zuschauern für Begeisterungsstürme. Die erste Fünfergruppe der Finalistinnen reiste mit einem Bus auf den Solarberg und durfte dort das Thema Wind umsetzen. Ich finde, das war auch das schlimmste Thema. Nicht der Kleider oder Posen wegen, sondern weil der Wind dort oben so schlimm war, dass ich das Gefühl hatte, meine Finger würden abfrieren. Ich wage mir gar nicht mir vorzustellen, wie die Mädchen sich gefühlt haben müssen. Nur mit ihren Bademänteln von Tussi on Tour bekleidet huschten sie aus dem Bus und in eines der traumhaften Brautkleider der neuen Rubensengelkollektion. Glücklicherweise haben alle mit angepackt und dafür gesorgt, dass die Kleider schnell und unbeschadet an- und ausgezogen wurden. Stephanie Bennett stand den Engelchen hilfreich zur Seite und machte konstruktive Vorschläge fürs Posing und die Designerin Melanie Techritz legte letzte Hand an, um ihre neuen Brautkleider von Christian Hammel-Woitusch gekonnt in Szene setzen zu lassen.

Fotos: Stephan Baer
Fotos: Stephan Baer

Für das nächste Thema führte uns Ronald Frauenhoffer ins Steinbrüchlein. Der von Bäumen eingerahmte Felsen bot die perfekte Kulisse um das Element 'Erde' umzusetzen. Für mich hatte dieser Hintergrund etwas von einem Märchen, und Nadine Bach bot eine ausgezeichnete Erdkönigin in dem sexy Brautkleid von Melanie Techritz.

Fotos: Ronald Fraunhoffer, Backstage-Foto: Christian Hammel-Woitusch
Fotos: Ronald Fraunhoffer, Backstage-Foto: Christian Hammel-Woitusch

Die Feuerwehr hatte bei den nächsten beiden Themen ihren Einsatz. Aus zwei Wasserschläuchen spritze das Wasser, welches der Hintergrund für das Thema von Stephan Bär war. Victorine Toko di Mfuana kam aus dem Schwärmen für ´ihr` Shootingkleid gar nicht mehr raus und setzte das Thema gekonnt um.

Fotos: Stephan Baer
Fotos: Stephan Baer

Nina Thilo spielte mit dem Feuer und fand in Gonca Ön und Kathrin Garburg tolle Feuerbräute. Das letzte Shooting ging bis weit nach 22 Uhr und darauf folgte auch noch das Tanztraining in der Tanzschule Schlegel. Die 20 Finalistinnen hielten erstaunlich gut durch und waren bis Mitternacht hervorragende Tanzschüler. Selbst Kassandra Kuhn, die sich beim Training einen Knochen angebrochen hatte, wollte ihr Training beenden. Und dieser Ehrgeiz zahlte sich aus, denn sie setzte die neuen Tanzschritte perfekt um und sieht dabei fantastisch aus.

Fotos: Nina Thilo
Fotos: Nina Thilo

Fernsehbericht von Franken TV: DAS FEUERSHOOTING

 

1. CASTINGTAG - UMSTYLING & LAUFSTEGTRAINING

Die Nacht hatte ein frühes Ende… ein viel zu frühes Ende. Das konnte ich einigen Finalistinnen am Ersten Workshoptag ansehen. Klar, es ist ihnen bewusst, dass es nun ernst wird. Die Krone der Miss Rubensengel – die deutsche XXL-Miss - ist ganz nahe, und das nicht nur weil Stephanie Bennett sie heute trägt.

Nach einer kurzen Einweisung durch Melanie Techritz, der Organisatorin der Misswahl und der Inhaberin der Miss Rubensengel Corporation, geht es los. Das Umstyling beginnt und von diesem Punkt an wurde die Nervosität noch größer. Klar ist; es wird gefärbt und geschnitten, aber wen es treffen sollte war den Mädchen noch nicht bekannt. Letzten Endes waren aber alle mit ihrem neuen Äußeren zufrieden und so viel musste auch nicht verändert werden, denn die 20 Kandidatinnen wurden schon im Vorfeld so ausgesucht, dass keine schwerwiegenden Veränderungen nötig waren.

Fotos: Stephan Bär
Fotos: Stephan Bär

Fernsehbericht von Franken TV: DAS GROSSE UMSTYLING

 

Im Anschluss folgte das erste Shooting und da zeigten sich die ersten Stärken und Schwächen der Mädchen. Einige konnten schon sehr gut posen, andere brauchten noch etwas Hilfestellung. Und schließlich sprechen die schönen Bilder, die dabei entstanden sind,  für sich. Die Mädchen wurden zu verschiedenen Themen gestylt: Hippie, Couture, Rockabilly und Flowers waren die Themen, von denen jede der Kandidatinnen eines präsentieren sollte. Michele Malm und Viktoria Hüttenbrink präsentierten äußerst aufwändige Hairstylings.

Fotos: Christian Hammel-Woitusch
Fotos: Christian Hammel-Woitusch
Portraits: Ronald Fraunhoffer; Backstage-Foto: Nina Thilo
Portraits: Ronald Fraunhoffer; Backstage-Foto: Nina Thilo
Fotos: Nina Thilo
Fotos: Nina Thilo

Das Kreativteam von 'Mein Frisör' Schalk drapierte die Hochsteckfrisur mit Orchideen und Gerbera und zauberte ein fantastisches Make-up. Die größte Überraschung des Tages lieferte Caroline Siwek. Durch ihr neues Styling ist sie zu einem noch interessanteren Typ geworden und hat hervorragende Posen bei ihrem Shooting abgeliefert.

Backstage-Foto: Nina Thilo
Backstage-Foto: Nina Thilo

Am Nachmittag ging es dann für die Mädchen in den neuen Showroom der MRC im Herzen Nürnbergs. Dort angekommen folgte das Lauftraining mit Marie Louise Cawi. Die Choreografie forderte einige Blasen und Fußschmerzen, und am Abend mussten die Finalistinnen noch mal ran. Ein wichtiger Kunde hatte sich angemeldet um nach zwei neuen Gesichtern für die neue Kampagne zu suchen. Die Mädchen stellten sich vor und präsentierten ihre Fotomappen. No Secret nutzte die Möglichkeit und testete die Kandidatinnen auf Herz und Nieren, bis sie sich schließlich entschieden. Kathrin Machzier wird das neue Gesicht für die Sommerkampagne von No Secret und strahlt uns für die nächsten drei Monate von Werbeplakaten an.

 

Im Winter werden wir Sandy Dietrich auf den Plakaten von No Secret z.B. bei Sinn Leffers sehen.

 

Fernsehbericht von Franken TV: DAS LAUFSTEGTRAINING

 

 

DAS VORCASTING - FREITAG, 2. APRIL 2010

Text: DICKEWELTEN.DE

 

Rubens hätte letztes Wochenende in Nürnberg seine Freude gehabt. Denn auch dieses Jahr sind die schönsten Plus Size Frauen wieder  nach Franken gereist, um sich der Jury für die Wahl zur Miss Rubensengel vorzustellen. Aus 1600 Bewerberinnen wurden 100 Frauen zum Casting eingeladen um sich Melanie Techritz und Ihrer Crew zu präsentieren.

 

Bewerben konnten sich die Teilnehmerinnen mit einer Mindest-Konfektionsgröße von 42 auf der Website  www.missrubensengel.de und hier im Portal DICKEWELTEN.DE. Denn wer sich hier Anfang des Jahres zur Wahl um den Titel der Miss Plus Size Online 2011 gestellt hat, war automatisch auch im Bewerberpool für die Wahl zur Miss Rubensengel - der Deutschen XXL-Miss.

 

Und dass der Weg über das Portal DICKEWELTEN.DE vielversprechend ist, zeigt der Anteil der Miss Plus Size Online Kandidatinnen unter den Top 20 der Miss Rubensengel-Wahl: sieben der am Samstag ausgesuchten Top 20 Kandidatinnen gehörten bereits bei der Miss Plus Size Online 2011 Wahl zu den schönsten Frauen.

 

Sabrina Kascha, Gewinnerin des Titels "Miss Plus Size Online 2011" ist durch ihren Sieg automatisch unter den Top 20. Die Bergheimerin konnte als Einzige das Vorcasting überspringen und wird erst in der ersten Maiwoche auf die Jury für die Miss Rubensengel-Wahl und ihre Mitbewerberinnen treffen.

 

DIE TOP 20 KANDIDATINNEN DER MISS RUBENSENGEL-WAHL

Begleitet wurde das Vorcasting von einem Fernsehteams des Frankenfernsehens.


Zum Fernsehbeitrag

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Anzeigen

yoekfashion - Mode für mollige Damen
zalando.de - Schuhe und Fashion online
navabi.de