RATGEBER & CO.

NICHT SCHLANK? NA UND!  (ANGELIKA DIEM, 2012)

 

Nicht schlank und trotzdem glücklich? Für viele sind persönliches Wohlempfinden und soziale Anerkennung eng an das Körpergewicht und die Figur gebunden. Doch enden Abnehmversuche oft mit dem Jojo-Effekt und zusätzlicher Frustration. Angelika Diem zeigt in ihrem Ratgeber, wie es

sich mit kleinen Umstellungen ohne Hungerkur und Fitnesswahn auch mit runderen Formen gut und gesund leben lässt. Der Ratgeber vereint Erfahrungswerte und Tipps der Autorin mit Experteninterviews, in denen Schulmediziner und Naturheilkundler, Ernährungs- und Stilberater sowie weitere Fachkundige gleichermaßen zu Wort kommen. 

 

Angelika Diem, Jahrgang 1968, lebt und arbeitet in Vorarlberg, dem westlichsten und – ihrer Meinung nach – schönsten Bundesland Österreichs. Seit Teenagertagen hat sich die Autorin und Mittelschullehrerin durch die unterschiedlichsten Diäten gekämpft und mit Gewichts-Jojo gerungen – bis es ihr gelang, aus dem Teufelskreis auszubrechen und Lebensqualität an die erste Stelle zu setzen.

 


UND EWIG GRÜSST DAS MOPPEL ICH (SUSANNE FRÖHLICH, 2012)

 

"Ein Leben jenseits Konfektionsgröße 40 ist möglich.“ schreibt die gut gelaunte Autorin, erzählt, philosophiert, kritisiert und witzelt aufgeräumt rund ums Thema Pfunde, Abnehm- Wahn und die Frage: „Warum tun wir uns das an?“

 

Eine aufbauende Reise durch die Welt der Stars und Sternchen, die Welt der Medien und ihre ästhetisch fragwürdigen Gesetze, die Suche nach „Moppel-Paradiesen“ auf diesem Globus und die tröstende Erkenntnis: „Fitte Dicke haben bessere Lebenserwartungen als dünne Unfitte“. Nein es ist kein Diätbuch und kein Plädoyer fürs Bohnenstangenformat. Klare Sache, „schwindelerregende Blutdruckzahlen, Atemnot...sind kein ästhetisches Problem“, hier ist ärztliche Hilfe angesagt. Aber darüber hinaus? Susanne Fröhlich rückt temperamentvoll Extremes gerade, deckt Fehlentwicklungen auf, beschreibt Ausuferndes und sagt, überzeugend in Satz und Buch: „Ich will mein Leben nicht auf der Waage verbringen.“ Recht hat sie!


DAS LEBEN IST ZU KURZ FÜR KNÄCKEBROT - SEBSTBEWUSST IN ALLEN KLEIDERGRÖSSEN (SABINE ASGODOM, 2010)

 

Sabine Asgodoms lustvolles Mutmach-Buch: Lebensfreude für alle Kleidergrößen. Von der Kunst, glücklich zu sein, ob mit 50, 80 oder 130 Kilo - Angriffslustig und quietschvergnügt – ein Buch, über das man sprechen wird.

Ihre erste Diät machte die Bestsellerautorin Sabine Asgodom mit 13. Heute sagt sie: »Ich werde nie wieder Kalorien zählen. Und ich werde mich nie wieder dafür entschuldigen, dass ich dick bin. Es geht für Frauen nicht wirklich ums Gewicht. Es geht darum, uns neu lieben zu lernen: so, wie wir sind – ob wir nun 50, 80 oder 130 Kilo auf die Waage bringen.«


SALATBLATT & SCHOKOHERZ: 99 TIPPS FÜR EIN LEICHTERES LEBEN (ANGELIKA SCHALLER, 2010)

 

Sagenhafte 50 Kilo abnehmen und das neue Gewicht auch halten, ohne Jojo-Effekt. Unmöglich? Von wegen! Angelika Schaller hat es geschafft und ihren Weg zum Idealgewicht in ihrem Bestseller "Maßlos – 50 Kilo leichter und glücklicher" beschrieben. Nun legt die Autorin nach: "Salatblatt & Schokoherz – 99 Tipps für ein leichteres Leben" hilft mit fundierten, leicht verständlichen Anleitungen, sein persönliches Wohlfühlgewicht zu erreichen und dieses auch für den Rest des Lebens spielerisch leicht zu halten.


HUNGER UND LUST: DAS ERSTE BUCH ZUR KULINARISCHEN KÖRPERINTELLIGENZ (UWE KNOP, 2010)

 

Diese Buch empfiehlt: Vertrauen Sie beim Essen nur Ihrer "Kulinarischen Körperintelligenz", die über die instinktiven Gefühle Hunger und Lust individuell bestimmt, welche Nahrungsmittel Sie wann zur optimalen Versorgung mit Nährstoffen brauchen. Essen Sie nur dann, wenn Sie echten Hunger haben, und zwar nur das, worauf Sie Lust verspüren und was Ihnen gut schmeckt. Sie lesen hier keine "neue Esswahrheit"! "Hunger & Lust" möchte Sie vielmehr zum kritischen Nachdenken und Hinterfragen anregen, es soll Ihnen als mündigem Essbürger die persönliche Wahl erleichtern: Entscheiden Sie selbst, ob Sie Ernährungsregeln und "Ernährungspäpsten" glauben oder beim Essen lieber auf Ihren Körper hören.


MASSLOS: 50 KILO LEICHTER UND GLÜCKLICHER (ANGELIKA SCHALLER, 2009)

 

"Plötzlich war er da. Der Wolf in mir maßlos, gierig, unberechenbar. Ich fing an zu fressen. Mehr und immer mehr, bis ich schließlich zusammenbrach und mit 127 Kilo auf der Intensivstation landete. Hier entschied ich: Ich will wieder leben! Ich kämpfe!"Angelika Schaller gelang ein Wunder. Nach mehr als 15 Jahren extremen Übergewichts und der klassischen Jo-Jo-Laufbahn nahm sie in einem Jahr über 50 Kilo ab. Und hält das Gewicht seitdem trotz beruflichem Stress! Nebenbei fand sie die Liebe ihres Lebens. Ein schonungsloser, spannender Erfahrungsbericht und gleichzeitig der"andere"Abnehm-Ratgeber für alle, die mit den Pfunden kämpfen.


NO DIET: 101 DINGE, DIE SIE PROBIEREN MÜSSEN, BEVOR SIE DIÄT MACHEN ( MIMI SPENCER)

 

Wer will nicht besser aussehen, sich fitter fühlen und die überflüssigen Pfunde zum Teufel schicken? Und wem graut nicht vor Diätterror, mönchischer Selbstkasteiung und Trennkosttyrannei? No Diet ist das erste - und womöglich witzigste - Anti-Diätbuch, das in 101 Schritten erklärt, wie Sie Ersteres erreichen, ohne sich Letzterem auszuliefern. In 101 originellen, komischen, fundierten und - endlich einmal - realistischen Kapiteln werden Sie so lernen, wie Sie Ihr Verhalten und Ihr Denken ändern können, um Ihre Figur zu verändern.


DICK, DOOF UND ARM - DIE GROSSE LÜGE VOM ÜBERGEWICHT UND WER VON IHR PROFITIERT

(FRIEDRICH SCHORB, 2009)

 

Friedrich Schorb räumt auf mit den modernen Fett-Mythen und legt offen, wer ein Interesse an der Hatz auf die Dicken hat - von den Krankenkassen bis hin zur Pharmaindustrie. Denn die Ausgaben im Gesundheitswesen explodieren - und als Sündenbock müssen neuerdings die Übergewichtigen herhalten. Sie werden öffentlich diskriminiert - zu Unrecht, wie Schorb in seinem Buch nachweist.


VERLOGENE SCHÖNHEIT

(WERNER MANG, 2009)

 

»In der modernen Gesellschaft, die jegliche Form von normalem Verfall und naturbedingter Alterung kategorisch ablehnt, wird das Streben nach Schönheit immer mehr zu einem rücksichtslosen, gegen sich selbst gerichteten Wahn.« Werner Mang

Schlauchbootlippen, uniforme Barbie-Körper, Po-Implantate, Wespentaille durch Entfernung von Rippen – die Schönheitschirurgie treibt in Zeiten von Jugendwahn und Promi-Scheinwelt erschreckende und gesundheitsgefährdende Blüten. Professor Werner Mang, Chef einer der bedeutendsten Fachkliniken, schlägt Alarm: Auswüchse und Folgen vieler Eingriffe signalisieren eine widernatürliche Entwicklung. Mang plädiert für körperlich und seelisch heilsame Schönheitschirurgie. Aus intimer Kenntnis prangert er Eitelkeit und Doppelmoral der Schicki-Micki-Society an, stellt Trophäen-Frauen und ihre Jäger vor. Schließlich rät er, wie gesunde Schönheit ohne Messer und Spritze bis ins hohe Alter bewahrt werden kann.

Kritisches Resümee über Sinn und Unsinn von Schönheitsoperationen.


GLÜCK KOMMT SELTEN ALLEIN

(ECKHART VON HIRSCHHAUSEN, 2009)

 

Jeder ist seines Glückes Schmied. Und so sieht es auch aus: reichlich behämmert. Beim Zimmern unseres Glücks hauen wir uns oft genug mit dem Hammer auf den Daumen. Und vergessen dann, darüber zu lachen. Wenn aber Dr. Eckart von Hirschhausen humorvoll über das Glück schreibt, lässt der Schmerz nach. Endlich spricht jemand das aus, was wir schon immer ahnten, aber nicht wahrhaben wollten: Glück ist nicht das Ziel, sondern ein Abfallprodukt der Evolution. Glück geht zum Glück vorbei, und eine Bronze- ist besser als eine Silbermedaille. Die positive Psychologie zeigt: Erfüllung und Zufriedenheit sind keine Frage des Schicksals, sondern die Summe der täglichen Gedanken und Handlungen. Glück ist machbar


SEHE ICH DICK DARIN AUS? DEIN LEBEN BEGINNT NICHT ERST, WENN DU FÜNF PFUND WENIGER WIEGST (JESSICA WEINER, 2008)

 

In "Sehe ich dick darin aus?" geht die Autorin Jessica Weiner dem Massenphänomen "Schlankheitswahn" auf den Grund und macht Vorschläge, wie man sich aus dem Teufelskreis der Selbstkasteiung befreien kann. Aus eigener Erfahrung weiß sie, dass sich die Unzufriedenheit mit sich selbst auf alle anderen Lebensbereiche negativ auswirkt - vor allem auf die Beziehung. Sie zeigt auf, dass die Verbitterung über das Äußere, die nicht selten in Abscheu und Selbsthass umschlägt, meist auf verdrängte Ängste und unterdrückte Wünsche zurückzuführen ist, und gibt praktische Anleitungen, wie man diesen Gefühlen auf die Spur kommen kann. Gleichermaßen witzig wie feinfühlig nähert sich die Autorin ihrem Sujet und beschreibt, wie der Abscheu vor dem eigenen Körper sich in die Sprache eingeschrieben hat, die "Ich-bin-zu-dick-Sprache", und wie man sich von ihr befreit - am besten zusammen mit dem Partner. "Sehe ich dick darin aus?" ist kompetent, engagiert und temperamentvoll und trotz des ernsten Themas immer unterhaltsam.


WARUM HUNGRIGE MÄNNER AUF MOLLIGE FRAUEN STEHEN (WOLFGANG HARS)

 

Vom schnellen Do-it-yourself Facelifting über eine patentierte Methode zur Glatzentarnung bis hin zum Kamasutra in Kurzform: In diesem definitiven Handbuch der Geschlechterforschung finden Sie Skurriles und Wissenswertes zum Dauerbrennerthema »Frau und Mann«.


PRALLE PRINZESSINEN: STYLING FÜR STARKE FRAUEN (TINE WITTLER)

 

Mit Witz und Selbstbewusstsein zum eigenen Stil — Tine Wittler weiß, wie?s geht!

»Was zieh ich nur an?« Diesen Stoßseufzer vorm Kleiderschrank können vollschlanke und mollige Frauen jetzt vergessen. Denn Tine Wittler zeigt auf ihre freche und zupackende Art, wie frau mit ihren Pfunden wuchern und einen starken modischen Auftritt hinlegen kann — und sie gibt konkrete Tipps zu Farben, Formen, Materialien und Umschneidern. Motto: Selbstbewusst zeigen, was frau hat! Denn Tine Wittlers praktischer Styling-Ratgeber macht starke Frauen zu prallen Prinzessinnen.

»Jede Frau kann eine Prinzessin sein — und zwar völlig unabhängig von ihrer Konfektionsgröße oder ihrem Gewicht. Und eine sogenannte ?Problemzone? wird erst dann zum Problem, wenn man nicht liebevoll mit ihr umzugehen weiß.« Tine Wittler.


HUNGRY: "ICH WOLLTE ESSEN, ABER ICH WOLLTE AUCH IN DER VOGUE SEIN." (CHRYSTAL RENN)

 

Sie ist ein weltweit erfolgreiches Plus-Size-Model. Dolce & Gabbana und Jean-Paul Gaultier buchen Crystal Renn für Fashion-Shows, „Harper’s Bazaar“ und „Vogue“ zeigen sie auf der Titelseite, Mango und H&M veranstalten große Werbekampagnen mit ihr. Für ihren Traum – eine Karriere als Model –wäre sie jedoch fast gestorben: Ihre Agentur nötigt sie so lange zum Abnehmen, bis ihr Körper schließlich streikt. Anstatt jedoch weiter zu hungern, startet sie eine neue Laufbahn als fülliges Model. Eine einzigartige Erfolgsstory nimmt ihren Lauf ...


MOPPEL-ICH - DER KAMPF MIT DEN PFUNDEN (SUSANNE FRÖHLICH)

 

Diät zu halten ist kein Spaß. Dicksein auch nicht. Der tägliche Kampf mit den Pfunden ist nichts für Feiglinge. Süßigkeiten, Big-Mac und Co sind mächtige Gegner. Wie man sie (wenigstens zeitweise) besiegt, warum dürre Zicken fast schlimmer sind als eine Woche ohne Kohlenhydrate, von Hungeranfällen, Strategien, Tricks der Promis, Sportversuchen, kleinen Niederlagen und großen Erfolgen berichtet Susanne Fröhlich aus Erfahrung am eigenen Leib. Wie gewohnt schonungslos - vor allem mit sich selbst. Trost, Hoffnung und schlankere Perspektiven für alle, die täglich aufs Neue mit ihrem "Moppel-Ich" in den Ring steigen.


LEBENSLUST: WIDER DIE DIÄT-SADISTEN, DEN GESUNDHEITSWAHN UND DEN FITNESSKULT (MANFRED LÜTZ)

 

Mit verbissenem Ernst unterziehen wir uns Wahnsinns-Diäten, bräunen uns den Krebs in die Haut, laufen uns die Lunge aus dem Leib. Und immer noch haben wir das Gefühl: Du siehst nicht gut genug aus! Manfred Lütz' Polemik auf den Gesundheitswahn ist eine scharfzüngige Anklage gegen das übertriebene Streben nach Fitness, gegen das Altern ohne Falten und den Diät-Terror.


MEINE ÜBERLEBENSSUPPEN. GESCHICHTEN UND REZEPTE (MARIANNE SÄGEBRECHT)

 

Marianne Sägebrecht lädt uns ein auf eine Reise in die geheimnisvolle Welt der Kräuter und Essenzen. Sie stellt für jeden Monat ihre mit viel Liebe zubereitete Überlebenssuppe vor, erzählt Episoden aus ihrem Leben, plaudert aus dem Nähkästchen. Suppen - die wahren Überlebenshelfer! Sie heilen Krankheiten, richten die Seele wieder auf und schützen vor Unbill und Gefahr.


DICKE LILLY - GUTES KIND (LILLI PALMER)

 

Lilli Palmer beschreibt mit entwaffnender Offenheit ihren Lebensweg, ihre Irrfahrten und ihre Zuflucht teils an der Seite ihres ersten Mannes, Rex Harrison und endlich Hand in Hand mit ihrem zweiten Mann, Carlos Thompson.


BINGE EATING - KOGNITIVE VERHALTENSTHERAPIE BEI ESSANFAELLEN (SIMONE MUNSCH)

 

"Ich weiß genau, wie man sich fühlt, wenn man mal wieder keinen anderen Ausweg sieht, als die Probleme in einer Essorgie zu ersticken. Man fühlt sich minderwertig, verliert die Selbstachtung und hofft, nicht auch noch dabei erwischt zu werden." (Zitat einer Patientin mit einer Essanfallstörung/Binge Eating Disorder, BED)

 

Das Suchen und Finden von Nahrung war einst eine Überlebensfrage. Heute wird das ständig verfügbare Angebot von Essbarem für Patienten mit einer Essanfallstörung zum Verhängnis - besonders in Konfliktsituationen. In der Öffentlichkeit wird viel über Ernährung, Essen und Essstörungen berichtet, Binge Eating ist aber weitgehend unbekannt - bei Laien wie bei Fachleuten. Darum und aufgrund der großen Scham der Betroffenen, über ihr Leiden zu sprechen, bleibt die BED oft unerkannt und unbehandelt. Dieses Buch bietet einen praktischen Einstieg in das Störungsbild. Anhand vieler Fallbeispiele sensibilisiert es Therapeuten dafür, was Betroffene erleben. Da die Essanfälle häufig mit Adipositas (starkem Übergewicht) einhergehen, wird auch diese Störung vergleichend einbezogen. Das Manual gibt eine Behandlungsstruktur vor, ohne festzulegen. Ausschlaggebend ist die jeweils individuelle Situation.


 

WARTE NICHT AUF SCHLANKE ZEITEN. EIN BUCH FÜR STARKE FRAUEN (RENATE GÖCKEL)


Renate Göckel ist Diplom-Psychologin und Psychotherapeutin in eigener Praxis in Karlsruhe. Sie arbeitet seit 1980 mit essgestörten Frauen und ist Autorin mehrerer Bücher

 

 

 


DIE FRAU, DIE IM MONDLICH ASS. ESSSTÖRUNGEN ÜBERWINDEN DURCH DIE WEISHEIT URALTER MÄRCHEN UND MYTHEN (ANITA JOHNSTON)

 

Anita Johnston zeigt, wie von Magersucht, Bulimie und anderen Ess-Störungen Betroffene durch das Eintauchen in die Welt der Märchen und Mythen ihren eigenen Körper, ihre Lebensgeschichte und ihre Gefühle neu wahrnehmen können. Sie entdecken dabei die Wurzel ihrer Krankheit und finden einen Weg, sie dauerhaft zu überwinden. Für alle Frauen, die nach der richtigen Nahrung für Körper, Geist und Seele suchen - die Neuausgabe des stark nachgefragten Erfolgsbuchs.


MEGAPERLEN (GUDRUN REHER)

 

In Alltagsgeschichten und Porträts erzählen Frauen, wie sie gelernt haben, mit ihrem Übergewicht ein fast immer glückliches Leben zu führen.


WIE SIE ABSOLUT EINZIGARTIG UMWERFEND SCHÖN SEIN KÖNNEN (RACHEL SWIFT)

 

Dieses Buch handelt von der Wahrheit über Schlankheitsdiäten: welche Diäten helfen und welche uns umbringen, was Männer wirklich über unsere Figuren denken, was die neuesten medizinischen Erkenntnisse besagen und was einzelne Frauen mit Diäten durchgemacht haben. Es ist voller Fakten und Zahlen, Meinungen, Ratschläge und komischer Geschichten.


DICK ODER DÜNN? KÖRERKULT IM WANDEL DER ZEIT (MICHELE DIDOU-MANENT)

 

"Bin ich zu dick? Bin ich zu dünn?" - diese Frage nimmt bei vielen Menschen einen hohen Stellenwert ein. Hier ist ein Buch, das die Relativität von Schönheitsidealen in der historischen Perspektive zeigt. Mit witzigen Beispielen schildert ein Team von Fachleuten die Versuche der Menschen, sich den jeweiligen Idealvorstellungen anzunähern und beantwortet die Frage: "Wie befreie ich mich von dem Zwang zum Körperkult?" Denn wer erst einmal weiß, daß Schlanksein durchaus auch als häßlich gelten konnte, hat schon den ersten Schritt in die Freiheit getan.


DICK DAS LEBEN (GISELA ENDERS)

 

Übergewicht ade - obwohl sich in diesem Buch kein Diättipp finden läßt, so enthält es trotzdem einen Schlüssel zu neuem Wohlbefinden: die Auseinandersetzung mit Schlankheitswahn und Vorurteilen gegenüber dicken Menschen. Dicke Menschen haben ein Recht in dieser Welt zu leben, ohne ständige Schuldgefühle und mit wachsender Lust am Leben, hier und jetzt!


SCHÖNER WERDEN WIR MORGEN. EINE ERMUNTERUNG SO ZU BLEIBEN WIE WIR SIND (URSULA NUBER)

 

Genug versucht, genug gelitten! Nach all den Therapien will die Seele endlich mal verschnaufen, und eigentlich haben wir auch die ewigen Diäten satt. Die erlösende Aufforderung, gute Vorsätze über Bord zu werfen und sich mit den eigenen Schwächen zu versöhnen. Diät abgebrochen! Nur vor dem Fernseher gesessen! Aus der Haut gefahren! Sie fassen neue Vorsätze und geloben Besserung? Geben Sie's auf! Die "Veränderungsprediger" wollen uns nur weismachen, wir könnten alle unsere Fehler und Schwächen "wegtherapieren". Aber nicht alles, was wir ändern möchten, kann geändert werden. Und so manches, was uns stört, macht uns erst liebenswert. Deshalb: Was soll das schlechte Gewissen? Seien Sie doch einfach weniger streng mit sich selbst: Jetzt wird gelebt.


STARKE FRAUEN (HERLINDE KOELBL)

 

Die Fotografin Herlinde Koelbl zeigt nicht nur in der Ästhetik ihrer Bilder eine eindeutige Handschrift, sie trifft auch bei der Wahl ihrer Themen stets einen sensiblen Nerv. In dem Fotobuch Starke Frauen versammelt sie in lockeren Bildfolgen weibliche Akte, die dem gängigen Schönheitsideal nicht entsprechen und ausschließlich starke, ausdrucksvolle und erotische Persönlichkeiten sind.


Anzeigen

yoekfashion - Mode für mollige Damen
zalando.de - Schuhe und Fashion online
navabi.de